Wir spielen den 22. Juli 791X. Es ist bewölkt, ab und zu kommt die Sonne raus, 22°C.
X

#1

Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 21.08.2014 21:37
von Levy McGarden • 646 Beiträge

...





Halloween Kostüm
nach oben

#2

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 21.08.2014 22:43
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Cf: Untergeschoss des Palastes

Lucina war auf der Flucht auf der Flucht von den Wachen die hinter sie her waren, die sie wieder in die vier Wände zurückbringen wollen in dehnen sie so viel Zeit verbrachte und die sie hasste. Sie wollte einfach nur frei sein und so rannte sie schneller, ihre Stöckelschuhe hatte sie bereits einige Minuten zuvor weggeworfen. Sie fand die Stöckelschuhe würden sie beim laufen nur verhindern. Ihr Kleid war inzwischen eingerissen, verdreckt und im unteren Teil schon gekürzt worden, da sie an einer Baumwurzel hängen blieb so blieb ihr einfach keine andere Wahl als das Kleid schnell abzureisen. Spätestens wenn sie den Wachen entkommen war würde es eh keinen mehr interessieren wie sie aussah.
Das Schwert fest mit beiden Armen umschlungen sodass es ihr nicht immer bei jeder Unebenheit im Waldboden davonrutschte. Ihre nackten Füße waren inzwischen aufgescheuert und verdreckt, sie taten auch weh, das würde Lucina gerne zugeben aber im Moment war einfach nicht die Zeit dazu sich zu beklagen sie wollte keine Prinzessin mehr sein also sollte sie sich wie ein normaler Mensch verhalten und Menschen würden sich nicht über "Wehwehchen" beklagen. Stunden vergingen in denen sie einfach nur Ziellos im Wald herumlief und gebannt versuchte den Wachen zu entkommen, bis sie diese schließlich nicht mehr hörte. Anscheinend haben sie die Suche nach ihr aufgegeben. Erschöpft ließ sie sich zu Boden sinken und ließ das Schwert eingewickelt in den Leinen auf den Waldboden fallen. "Habs ich geschaft?", gab sie luftringend von sich. "Bin ich endlich frei?, gab sie noch dazu. Plötzlich hörte sie nicht weit entfernt Geräusche irgendetwas war da draußen in den Wäldern. Leicht verängstigt blickte sie umher. "I-ist da wer?", schrie sie vorsichtig. Plötzlich hörte sie wieder etwas hinter sich rascheln. Ihr Kopf bewegte sich leicht nach hinten zu dem geräusch wie aus Reflex stellte sie sich selbst eine frage. "Was war das?"


zuletzt bearbeitet 21.08.2014 23:00 | nach oben

#3

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 21.08.2014 23:00
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

Cf Zeitsprung

Kisho hatte es echt nicht leicht. Da er keinen wertvollen Gegenstand in Magnolia gefunden hatte, konnte er seine Rückfahrt mit dem Zug nicht bezahlen. Das hieß er lief zurück nach Crocus. Er hatte die ganze Nacht und den halben Tag nichts anderes als Wald und Felder gesehen. Er war hungrig und müde. Zwar hatte er den morgendlichen Nebel gegessen, jedoch war das auch nur etwas. Mit grimmiger Mine schlenderte er durch den Wald und verschränkte die Arme hinter seinem Kopf. Plötzlich hörte er ein paar Schreie aus dem Wald, die jedoch schnell wieder leiser wurden. "Was war denn das?" fragte der Nebel Dragonslayer sich laut und sah in den Wald.
Er hörte etwas rascheln, vielleicht etwas zu Essen?!

Er rannte zu der Ursache und verwandelte sich kurzerhand in Nebel um einfach auf einen Baum zu klettern um eine bessere Übersicht zu bekommen. Er roch etwas... Mit schnellen Bewegungen kletterte Kisho durch die Baumkronen und sah auf den Boden. Als er den Geruch nun deutlicher vernahm, sah er sich um. Da! Es war ein Mädchen, sie hatte zerrissene Sachen an und sah ziemlich fertig aus. In den Händen hielt sie etwas, jedoch konnte Kisho nicht genau sagen was es war. Jedoch roch Kisho noch etwas... "Gefahr", flüsterte er und sah sich um. Dann sah er es. Es war ein Rudel Wölfe, die durch das Gestrüpp das Mädchen anknurrten.

Kisho war wieder mal viel zu voreilig und ließ sich einfach vor das Mädchen fallen. Was ihre Reaktion gerade war, interessierte ihn nicht. Jedoch war sie in Gefahr und er wollte nicht, dass das Mädchen von Wölfen zerfleischt wurde. "Kiriryū no Hōkō!!!" schrie er und setzte sofort ein paar Wölfe außer Gefecht. Mit noch ein Paar Kiriryū no Zangekis waren auch die anderen Wölfe verschwunden und flogen durch den Wald. Sie jaulten alle auf und verschwanden dann wieder. "Etwas zu fest", grinste Kisho und kratzte sich am Hinterkopf. Mit einem breiten Grinsen drehte er sich zu dem Mädchen um.


nach oben

#4

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 21.08.2014 23:09
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Verdutzt sah sie denn Jungen an der aus heiterem Himmel vor ihr aufgetaucht war und im Handumdrehen die Wölfe verjagte die Lucina anscheinend gerade zum Abendessen verspeisen wollten. Als er dann auch noch von sich gab das er die Wölfe wohl eher zu fest erwischt hatte blickte sie noch verdutzter drein. Ist das nicht ein Dragonslayer. Diese Menschen die Drachen töten können, kam es ihr in den Sinn. Zumindest haben ihre Lehrer immer von diesen Magiern erzählt.


nach oben

#5

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 13:14
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

Kisho bemerkte den verdutzen Gesichtsausdruck von der Fremden und seine Mine wurde fragend. "Hab ich was im Gesicht?" fragte er sich dann selbst und kratzte sich an der Schläfe. Kisho wusste nicht genau, wieso das Mädchen so verdattert aussah. Hatte er was falsch gemacht? Kurz musterte der Nebel Dragonslayer Lucina. Sie roch nicht dach dem, wonach sie aussah. Er kannte diesen Geruch, jedoch wusste er nicht woher. "Kennen wir uns?" fragte er dann. Währenddessen beäugte Kisho schon wieder das eingepackte Schwert in ihren Armen. Ob es wohl etwas wert war?


nach oben

#6

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 13:54
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Immer noch verdutzt sah sie den Fremden Jungen vor sich an als er jedoch fragte ob er was im Gesicht hatte schüttelte sie energisch den Kopf. Dieser Junge kam ihr komisch vor. Lucina bemerkte auch das er sie musterte und als er wieder fragte ob sie sich kennen würden schüttelte sie wieder ihren Kopf. Der Fremde kam ihr wirklich komisch vor die ganze Zeit musterte er ihr eingepacktes Schwert in ihren armen. So ganz geheuer war ihr die Situation nicht, wo kam er überhaupt her er ist einfach so vor ihr aufgetaucht. Er hat die Wölfe verjagt die sie vielleicht sogar fressen wollten, das musste sie zu geben. Aber das war doch noch lang nicht der Grund sie so komisch anzusehen. Langsam stand sie auf. Vielleicht ist er ja ein Verbrecher, kam es ihr in den Sinn. Vielleicht hat er es ja auf das Schwer abgesehen, hat er etwa schon bemerkt das ich eine Prinzessin war?, fragte sie sich gedanklich. Aber nein das kann nicht sein mein Diadem hab ich von einer weile auf der Flucht Verloren und mein Kleid war schon so verschmutzt das es doch nicht mehr als eine Garderobe für eine Prinzessin zu erkennen war. Oder etwa doch?, ging es ihr durch den Kopf. Sie beschloss einfach so schnell wie möglich aus dieser fragwürdigen Situation zu entkommen. So ging sie also ein paar Schritte rückwärts.


zuletzt bearbeitet 22.08.2014 13:55 | nach oben

#7

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 14:11
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

Beide Fragen verneinte das dunkelhaarige Mädchen und wich ein paar Schritte zurück. "Ich bin Kisho Ishida", lächelte er und stellte sich vor. "Nebel Dragonslayer und Anführer einer Räuberbande", fügte er noch hinzu. Musste er auch immer mit seinen Bande angeben?! Wahrscheinlich hatte dieses Mädchen große Angst und er redete von seiner Räuberbande. Jedoch stand Kisho sofort wieder vor der Prinzessin und grinste sie an. "Und wer bist du?" fragte er und musterte sie. Dieses Schwert war schon wirklich interessant und wenn er Glück hatte, konnte er den Wert herausfinden.

Kisho verschränkte die Arme vor der Brust und grinste breit. "Kannst du überhaupt reden?" fragte er. Sie hatte noch kein Wort gesprochen und der Dragonslayer war neugierig. War sie vielleicht stumm?


nach oben

#8

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 14:38
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Lucina hielt kurz in ihrer Bewegung inne. Also doch ein Dragonslayer sie hatte mit ihrer Vermutung recht gehabt. Doch jetzt hatte sie ein Problem er war also ein Anführer einer Räuberbande und sie hatte wohl ein Schwert im Arm das ihn sehr zu interessieren schien. Er hatte es bestimmt darauf abgesehen und wenn er noch herausbekommen würde das sie eine Prinzessin ist würde er sie bestimmt gefangen nehmen und sie benutzen um ihren Vater zu erpressen. Sie ging wieder ein paar Schritte rückwärts und presste das Ahnenschwert fest an sich dann lief sie nach links und blieb weit entfernt hinter dem Jungen wieder stehen. Empört darauf als er sie fragte ob sie überhaupt sprechen konnte plusterte sie ihre Backen auf. Lieben gerne würde sie jetzt ihren Namen gegen seinen Kopf knallen aber sie wollte lieber sicher gehen, schließlich müsste man schon an ihrem Namen erkennen das sie eine Prinzessin war.


nach oben

#9

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 14:44
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

"Antworte doch!" forderte Kisho das Mädchen auf. Sie hatte immer noch nichts gesagt. "Ich stehle schon nicht dein Schwert", meinte er dann wahrheitsgemäß und schaute zur Seite. Er nahm doch keinem Mädchen ihre einzige Waffe ab! So ein Raufbold war er nun auch wieder nicht. Jedoch könnte sich schon etwas sagen. "Na sag schon, wie ist dein Name!" wiederholte er seine Frage. Er fand es schon etwas komisch, dass sie ihren Namen nicht sagen wollte. Er konnte doch gar nichts damit anfangen. Kisho verschränkte seine Arme hinter seinem Kopf und sein Magen meldete sich. "Man... hab ich einen Hunger", murmelte er gequält. Er könnte schwören, dass er noch nie so hungrig war!


nach oben

#10

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 15:03
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Jetzt sah sie in unglaubwürdig an und ließ ihr Schwert weiterhin nicht aus den Augen. Sie überlegte sich genau ob sie nun ihren Namen sagen sollte. Letztendlich entschied sie sich dafür was sollte schon großes passieren wenn er sie doch erkennen würde würde sie eben weglaufen oder verneinen so schlimm konnte es ja nicht werden außerdem hatte er sie ja von den Wölfen so zu sagen gerettet. "Lu..", gab sie kleinlaut von sich während sie zur Seite sah. Sie schüttelte kurz ihren Kopf und sah dann wieder selbstsicher auf "Lucina", sprach sie nun bevor sie wieder schwieg. Nach einer Zeit vernahm sie ein komisches Geräusch. Das hatte sie ja noch nie gehört, verwirrt sah sie zu dem Dragonslayer. Hat er vielleicht Hunger, kam es ihr in den Sinn. Sie sollte sich vielleicht bei im revanchieren immerhin hatte er sie gerettet vielleicht würde er sie dann in Ruhe lassen. "Ich lad dich ein", gab sie kurz von sich. Irgendwo war sie sich ja noch sicher das sie noch Geld dabei hatte vielleicht in ihrem Dekolleté. Aber so wie sie aussah würde sie sich wohl nicht in ein Restaurant oder einem Gasthaus wagen. "Ich gebe dir Geld und du lässt mich in Ruhe dann sind wir Quitt", gab sie wieder von sich während sie kurz in ihr Kleid griff und ein Bündel Geld herauszog und es dem Dragonslayer entgegenstreckte.


nach oben

#11

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 15:32
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

"Lucina?" fragte er und überlegte kurz. "Den werd ich bestimmt vergessen", erklärte Kisho stumpf und machte eine deprimierte Mine. Er vergaß gerne mal Namen. Er selber gab seinen Kameraden lieber Spitznamen. "Freut mich dich kennen zu lernen... ähm", schon hatte er ihren Namen vergessen. War ja auch egal...
Lucina streckte Kisho ein paar Juwel vor die Nase und er sah auf das Geld. "Ich will dein Geld nicht", meinte der Nebel Dragonslayer. "Du siehst aus als könntest du es genau so gebrauchen. Außerdem bekomme ich schon noch was zu essen", grinste Kisho und schüttelte den Kopf. Er mochte es nicht einfach so Geld geschenkt zu bekommen. Er wollte es sich wenn selbst holen. Jedoch nahm er es auch nicht von einem Mädchen, das zerfetzte Kleidung trug.


nach oben

#12

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 15:38
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Verdutzt starrte sie den Nebel Dragonslayer wieder an. Ging er jetzt etwa davon aus das sie arm war. Nun ja verdenken konnte man es ihm ja nicht. Sie wandte ihren Blick wieder auf ihr einst so wunderschönes Kleid welches nun verdreckt und zerrissen war, auch ihre Haut und ihre Füße sahen nicht gerade gut aus. "Ich bin nicht arm", gab sie trotzig von sich immer noch hielt sie die Jewel in der Hand.


nach oben

#13

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 17:42
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

Lucina gab zurück, dass sie gar nicht arm war und Kisho sah sie verdutzt an. "Nein? Wieso läufst du dann so rum?" fragte der Dragonslayer. Er konnte nicht verstehen, warum sie dann so verwahrlost durch den Wald lief. Sie hatte dann doch ein Zuhause, eine Familie... die sollte sie nicht verlassen. Er war arm und hatte kein Zuhause... er war alleine und Kisho wusste, wie es sich anfühlte einsam zu sein. Das Gefühl wollte er niemandem zeigen.


nach oben

#14

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 18:04
von Lucina E. Fiore • 16 Beiträge

Als er zurück gab warum sie dann so rumläuft stockte sie. Jetzt musste sie wirklich aufpassen was sie sagte sonnst würde sie sich noch selbst entlarven. "Ich kann rumlaufen wie ich will", gab sie trotzig von sich. Sie steckte die Jewel die sie noch in der Hand hatte wieder ein und blickte dann wieder zu dem Dragonslayer der Kisho hieß. Als sie plötzlich lautes Gebell vernahm horchte sie auf. Die königlichen Jagdhunde, merkte sie gedanklich überrascht und gleichzeitig erschrocken an. Ist mein Vater wirklich so weit gegangen? Ich bin doch kein Tier, setzte sie gedanklich an. Aber waren sie wirklich schon so weit man konnte das Gebell schon deutlich vernehmen also sollte sie schnell hier weg. Lucina wandte sich schon zu gehen um. "Also da du ja nichts zu essen willst...", sagte sie. "....Geh ich dann mal wieder", fügte sie noch schnell hinzu, während sie eine Baumwurzel überquerte. Ihr Schwert immer schön umklammert.


nach oben

#15

RE: Wald außerhalb der Stadt

in Hauptstadt Crocus 22.08.2014 18:13
von Kisho Ishida • 23 Beiträge

Kisho hörte auch das Gebell und trat wieder vor Lucina und versperrte ihr den Durchgang. "Sie suchen dich oder?" fragte der Dragonslayer. Er hatte nur die Fakten zusammengezählt. Zerfetzte Klamotten, aber nicht arm, Verschlossenheit gegenüber ihres Namens und nun das Bellen der Hunde. Hatte sie ihn wirklich für so blöd gehalten? "Tja... das größte Problem wird wohl sein, dass wenn sie mich sehen, mich sofort einsperren würden. Also werde ich dich wohl oder übel begleiten müssen!" grinste Kisho frech.


nach oben

Admin // Mod // Fairy Tail // Sabertooth // Tartaros // Oración Seis // Rat ERA // Gildenlos


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tenebris
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 242 Themen und 2332 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: